//Removed by EUCookieLaw !function(f,b,e,v,n,t,s) {if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod? n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)}; if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version='2.0'; n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0; t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0]; s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window,document,'script', 'https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js'); fbq('init', '1760706397289337'); fbq('track', 'PageView');

- Privacy policy -

GEMÄSS VERORDNUNG 2016/679 („DSGVO”) ARTIKEL 13 UND 14 UND DARAUF FOLGENDER NATIONALER ANPASSUNGSNORMEN

Das vorliegende Dokument („Datenschutzerklärung“) hat das Ziel, Sie über die Verarbeitung der von Ihnen zur Verfügung gestellten oder anderweitig in unserem Unternehmen vorhandenen Daten, die von diesem selbst und/oder von anderen zu den nachfolgend angegebenen Zwecken beauftragten Personen/Firmen verarbeitet werden, zu informieren. Die Datenschutzerklärung erfolgt im Sinne von Verordnung (EU) Nr. 679/2016 („DSGVO“) und darauffolgender nationaler Anpassungsnormen (gemeinsam mit der DSGVO nachfolgend „Geltende Richtlinien“ genannt).

1. Identität und Kontaktdaten des Verantwortlichen der Datenverarbeitung
Der Verantwortliche der Datenverarbeitung gemäß Art. 4 und 24 der Verordnung (EU) 2016/679 ist das Unternehmen FARAONE INDUSTRIE spa mit Sitz in C.da Salino Via San Giovanni 20 - 64018 TORTORETO (TE), Steuernummer 00732060678, Tel. (+39 0861) 772245, E-Mail: info@faraone.com, vertreten durch seinen gesetzlichen Vertreter pro-tempore (nachfolgend „Verantwortlicher“).

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten (sog. „RPD-DPO“)
Der Verantwortliche der Datenschutzverarbeitung führt keine Tätigkeiten aus, die die Ernennung eines Datenschutzbeauftragten vorsehen.

3. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die erhobenen personenbezogenen Daten werden zu denjenigen Zwecken und auf denjenigen rechtlichen Grundlagen verarbeitet, die nachfolgend angegeben sind:

Zwecke Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Punkt 3, Buchstabe a): zur Pflege der mit Ihnen bestehenden Vertragsbeziehung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (wie zum Beispiel auf Ihre Anfrage nach Informationen oder einem Kostenvoranschlag zu reagieren). In diesem Fall steht es Ihnen frei, Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, wobei es bei Nichtzurverfügungstellung nicht möglich ist, die vorstehend genannte Vertragsbeziehung herzustellen und auf Ihre Anfrage zu reagieren. Die Verarbeitung ist in Verbindung mit der Ausführung einer mit Ihnen bestehenden Vertragsbeziehung sowie zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen seitens des Verantwortlichen erforderlich
Punkt 3, Buchstabe b): nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie jederzeit zurückziehen können, um Ihnen Werbemitteilungen des Verantwortlichen und Informationen zu vom Verantwortlichen veranstalteten Events zu übersenden (nachfolgend „Marketingzwecke“) Ihre Einwilligung


4. Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten
In den Grenzen der hier beschriebenen Zwecke und Modalitäten können Informationen, die als „Personenbezogene Daten“ betrachtet werden können und zu denen Ihre Personendaten, Ihre Adressen (wie zum Beispiel Handy-Nummer, E-Mail-Adresse etc.) gehören, verarbeitet werden.

5. Empfänger und Kategorien von Empfängern
Die personenbezogenen Daten werden nicht verbreitet noch werden sie nicht genau benannten Personen/Firmen zur Kenntnis gegeben. Sie können hingegen genau bestimmten Personen zur Kenntnis gegeben werden, dies jedoch in voller Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und zu eng mit den vorstehend genannten Zwecken verbundenen Zielstellungen. Jeglicher Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten ist auf vom Verantwortlichen bevollmächtigte Personen/Firmen beschränkt. Die Weiterleitung der Daten an genau benannte Empfänger – nur, wenn diese involviert sind und eine genau definierte Aufgabe haben – ist an die Erzielung der Zwecke gemäß vorstehendem Punkt 3 gebunden. Die erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten können daher:

a) in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken verwendet werden;
b) Mitarbeitern des Verantwortlichen in deren Eigenschaft als Auftragsverarbeiter oder zur Verarbeitung personenbezogener Daten autorisierten Personen zur Verfügung gestellt werden;
c) dritten physischen oder Rechtspersonen, öffentlichen Verwaltungsorganen, Fachleuten, Ordnungskräften, Regierungsbehörden, Aufsichtsbehörden, Gerichten und anderen gesetzlich autorisierten öffentlichen Behörden mitgeteilt werden;
d) Personen/Firmen mitgeteilt werden, die Dienstleistungen zur Wartung des Computersystems inkl. E-Mail-Programm, Programme zur Versendung von Newslettern und Verwaltung von Internetseiten, erbringen;
e) Studios oder Firmen im Rahmen von Assistenz- oder Beratungsverträgen mitgeteilt werden;
f) sofern erforderlich, entsprechend den Bestimmungen der DSGVO an einen anderen Verantwortlichen der Datenverarbeitung weitergeleitet werden, auch unter Verweis auf das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Die Informationen können außerdem immer, wenn deren Mitteilung zur Erfüllung von Anweisungen seitens von Gerichts- oder Polizeibehörden erforderlich ist, an diese weitergeleitet werden.

Die erhobenen Daten werden in keinem Fall verbreitet. Die Liste der Auftragsverarbeiter steht am Sitz des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung zur Verfügung.

6. Übertragung der Daten ins Ausland
Die Daten werden nicht in Länder außerhalb der Europäischen Union weitergeleitet.

7. Dauer der Aufbewahrung der Daten (Kriterien der Festlegung)
Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit den Angaben für die Aufbewahrungszeiten (d.h. Kriterien der Festlegung) der personenbezogenen Daten:

Zwecke Aufbewahrungszeiten
Punkt 3, Buchstabe a): Vertragsbeziehung Für die gesamte Dauer der Vertragsbeziehung und danach für weitere 10 Jahre (normale Verjährung).
Punkt 3, Buchstabe b): Marketingzwecke 5 Jahre nach Erhebung, unbeschadet der Möglichkeit seitens der betroffenen Person, ihre Einwilligung jederzeit zu ändern/zurückzuziehen


8. Modalitäten der Verarbeitung der Daten
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt manuell, elektronisch oder telematisch und mit Hilfsmitteln, die in der Lage sind, Sicherheit und Vertraulichkeit zu garantieren. Sie wird von ordnungsgemäß über die Einhaltung der Geltenden Richtlinien belehrten Personen ausgeführt. Es existiert kein Verfahren automatisierter Entscheidung. Unbeschadet der Fälle, in denen es erforderlich werden könnte, Sie aus mit der Verwaltung Ihrer Position zusammenhängenden Notwendigkeiten heraus zu kontaktieren, können Sie, wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den Zwecken gemäß Punkt 3 Buchstabe b) zustimmen, über E-Mail, Newsletter, SMS, Instant Messaging-Systeme oder jegliches äquivalente elektronische Hilfsmittel oder per Post oder Anruf eines Mitarbeiters unter allen angegebenen Adressen kontaktiert werden. Sollten Sie es vorziehen, nur unter einer oder einigen dieser Adressen kontaktiert zu werden, können Sie dies dem Verantwortlichen formlos schriftlich mitteilen.

9. Die Ihnen zustehenden Rechte
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die von den Geltenden Richtlinien anerkannten Rechte geltend machen können, darunter beispielsweise das Recht,
a) Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten zu erhalten und deren Herkunft sowie die Zwecke und Ziele der Verarbeitung, die Daten derjenigen, denen die Daten mitgeteilt werden, die Dauer der Aufbewahrung der Daten oder die Kriterien für deren Festlegung (Art.15) zu erfahren;
b) die Korrektur der Daten zu verlangen (Art.16);
c) die Löschung („Vergessenwerden“) von Daten zu verlangen, wenn diese nicht mehr erforderlich, unvollständig oder falsch sind oder gesetzeswidrig erhoben wurden (Art.17);
d) zu verlangen, dass die Verarbeitung auf einen Teil der Sie betreffenden Daten beschränkt wird (Art.18);
e) in dem Maße, in dem es technisch möglich ist, die Sie betreffenden oder von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellten Daten in einem strukturierten Format zu erhalten oder diese an Sie oder an von Ihnen angegebene Dritte weiterleiten zu lassen (sog. „Datenübertragbarkeit“) (Art.20);
f) aus rechtmäßigen Gründen Widerspruch gegen deren Verarbeitung zu erheben (Art. 21);
g) sowie Ihre Einwilligung jederzeit zurückzuziehen, sofern diese die Grundlage für die Verarbeitung darstellt (die Zurücknahme der Einwilligung beeinträchtigt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der auf der vorher gegebenen Einwilligung beruhenden Verarbeitung).

Die vorstehend genannten Rechte können durch eine formlose schriftliche Anforderung an den unter Punkt 1 angegebenen Verantwortlichen geltend gemacht werden.

Der Verantwortliche muss diesen Anforderungen ohne Verzögerung Folge leisten, auf jeden Fall innerhalb von einem Monat nach Erhalt der Anforderung. Diese Frist kann um zwei Monate verlängert werden, falls dies in Anbetracht der Komplexität oder Menge der beim Verantwortlichen eingegangenen Anforderungen erforderlich ist. In diesen Fällen informiert Sie der Verantwortliche innerhalb von einem Monat nach Erhalt Ihrer Anforderung über die Gründe für die Verlängerung.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich, sofern Ihren Anfragen Ihrer Ansicht nach nicht ausreichend entsprochen wurde, auf eine der von den Geltenden Richtlinien vorgesehenen Arten mit einer Beschwerde an die Datenschutzbehörde (https://www.garanteprivacy.it/) wenden können.

Stand Mai 2018